NaturFreunde Landesverband Baden

 

Newsletter 12/2020

 

Liebe NaturFreundinnen,

liebe NaturFreunde,

 

CORONA – UND WIE GEHT ES WEITER ?
Diese Frage stellen sich zur Zeit unsere Vorstände, Aktiven, Ehrenamtlichen und Mitglieder in den Ortsgruppen. Viele melden sich und fragen danach.
Wie soll es weiter gehen?
Die Vorplanungen für 2021 werden schwierig werden wie nie zuvor! Denn wie sollen wir planen, wenn wir alle nicht wissen wie die Situation im nächsten Jahr sein wird. Was schreiben wir in unsere Wanderpläne und Veranstaltungskalender?

Viele Fragen, auf die wir nur teilweise eine Antwort geben können. Besinnen wir uns daher auf die Kernkompetenz der Naturfreunde. Aktivitäten im Natursport, Wandern, Klettern, Wassersport um nur ein paar Beispiele zu nennen. Kulturelle Angebote aller Art werden von unseren Mitglieder ebenfalls gerne angenommen. Natürlich immer unter den aktuellen sicheren Bedingungen zur Zeiten der Corona-Pandemie.
Diese Vorgaben können sich natürlich immer mal wieder ändern, stellen wir uns darauf ein!
Wir haben doch gelernt in der Krise, das mentale Zusammenrücken ist auch mit Abstand möglich.

Bleiben wir aktiv, alle unsere Mitglieder sind jetzt gefordert, ihre Talente dem Verband und ihrer Ortsgruppe zur Verfügung zu stellen.
Auf Gruppenreisen in ferne Länder werden wir ein Weile noch verzichten müssen, na immerhin:

Das spart CO2.

Eines haben wir anderen Lebewesen auf dieser, unserer Erde voraus: Wir vermögen uns immerhin zu schützen, wenn wir die Regeln einhalten.

Also: Lassen wir uns nicht irre machen von den wilden Verschwörungstheorien, die zur Zeit überall herumschwirren.

Bleibt also gesund, kommt gut durch den Winter,
es grüßt Euch mit einem herzlichen „Berg Frei!“

Michael Kober - für den Landesvorstand Baden

Aktionstage 2021:

Für Frieden und sozial-ökologische Zukunft

 

Auch im Jahr 2021 wird es wieder bundesweite Aktionstage der NaturFreunde geben, bei denen sich Ortsgruppen und Naturfreundehäuser vernetzen, zu einem Thema aktiv werden sich damit der Öffentlichkeit vorstellen können.

 

Die Aktionstage werden sich 2021 auf zwei große Ereignisse beziehen. Aufhänger für den Aktionszeitraum im Frühjahr

(9.- 25. April) wird das

Thema Frieden sein – als Auftakt für die Friedenswanderung

„Frieden in Bewegung“ (www.frieden-in-bewegung.de), bei der sich Ende April deutschlandweit Menschen auf den Weg machen,
um in ihren Wanderschuhen für gewaltfreie Konflikt-lösungen und eine globale Abrüstung zu demonstrieren.


Im Herbst (1.-19.September) wird die Bundestagswahl für uns eine Chance darstellen, uns im Rahmen der Aktionstage für einen neuen sozial-ökologischen Gesellschaftsvertrag stark zu machen und Bundestagskandidat*innen auf ihre Meinung dazu zu testen.


Hier findet ihr zeitnah weitere Infos und Aktionsideen, die als Inspiration dienen können.
Einen Aktionstag anmelden kann man mit dem Anmeldeformular, das
hier zu finden ist.
Schicke es an
kampagne@naturfreunde.de!

Sei auch du mit deiner Ortsgruppe dabei und organisiere eine Aktion!
Wir freuen uns, wenn du dabei bist!

Digitalisierung der Vorstandsarbeit

 

Der Landesvorstand geht online – wir wollen  weiter mit Euch plaudern“

Am 26.11.2020 um 19:00 Uhr ist es wieder soweit.
In diesem Online-Meeting wollen wir uns mit Euch treffen und vor allem über Eure und unsere Terminplanung für das kommende Jahr reden.
Es gibt Zeit zum Plaudern und berichten, wie es bei Euch vor Ort läuft und auch Eure Probleme sollen nicht zu kurz kommen.
Dem Zoom-Meeting beitreten:
https://us02web.zoom.us/j/88373072103
Meeting-ID: 883 7307 2103
Kenncode: 402752

Wir bieten das als einfaches Mittel an um für die Ortsgruppen wieder etwas präsenter zu werden und  besseren Kontakt zu einzelnen Aktiven zu bekommen.
Meldet euch bei Fragen gerne hier bei
uns in der Geschäftsstelle: 0721 / 40 50 96

EILT: NaturFreunde-Projektpartner für die modellhafte Beschreibung von „Klimawegen" gesucht (mit Honorar)

 

 

Liebe Umwelt- und naturschutzaktive NaturFreund*innen,
wir suchen einen Landesverband bzw. engagierte Ortsgruppen,
die gegen ein Honorar eine Maßnahme im Rahmen des Projektes „Förderung der nachhaltigen Tourismusentwicklung in Deutschland – Problemlösungen und gute Beispiele"
umsetzen möchten. Das Projekt führen die NaturFreunde Deutschlands in Kooperation mit dem ÖTE (www.oete.de) durch. Es wird gefördert durch das Umweltbundesamt.


Konkret geht es um Folgendes: Im Rahmen des Projekts soll eine modellhafte Kon-zeption für sogenannte „Klimawege" erstellt werden. Diese Wege sollen Veränderungen durch den Klimawandel im menschlichen Umfeld, aber auch erfolgreiche Anpassungs-maßnahmen und -prozesse verdeutlichen und sichtbar machen.
Dies soll zur Sensibilisierung von Reisenden und als Beitrag zur Umweltbildung dienen. Neben der reinen Konzeption sollen auch zwei Modellwege beschrieben werden.

Es geht also darum, zu überlegen was man auf/entlang einem/s (Wander- oder Fahrrad-)weg zum Thema Klimawandel darstellen könnte.

Hier kann man kreativ sein –von Veränderungen in Flora/Fauna/Landschaft über Energieerzeugung (Kohle <> Windkraft/Solar), Veränderungen an Gewässern
(Trockenheit / "Umkippen" / etc.) bis zu Anpassungsmaßnahmen kann alles thematisiert werden. Diese Überlegungen werden zu einem Gesamtkonzept zusammengetragen. Dann sollen zwei Wege gefunden und modellhaft beschrieben werden (ohne konkrete Umsetzungsmaßnahmen wie Flyer drucken/Ausschilderung anbringen!).


Die weiteren Infos und den vollen Text findet ihr HIER

 

NaturFreunde Global

 

Wir laden herzlich ein zum Online-Vortrag von Mamadou Mbodji am 2. Dezember 2020 um 18:30 Uhr
zum Thema
„Klimagerechtigkeit heißt Solidarität!“

Info: NaturFreunde Rheinland-Pfalz (0621) 635 63 01,
Anmeldung über

politische-bildung.rlp.de.

 

Anfang des Jahres hatten wir uns im Rahmen der Aktionstage Klimagerechtigkeit schon auf drei Veranstaltungen mit Mamadou Mbodji gefreut. Coronabedingt mussten alle für Ende März angesetzten Termine leider abgesagt werden. Wir freuen uns, dass es uns jetzt doch noch gelungen ist die Veranstaltung in Koopera-tion mit der Landeszentrale für politische Bildung als Online-Vortrag durchzuführen.

 

Mamadou Mbodji ist Präsident des "African Natur-Friends Networks" (RAFAN) und Vizepräsident der NaturFreunde International (NFI). In seinen Vorträgen stellt er die Perspektive der Länder Afrikas auf die Klimakrise vor und fordert echte Solidarität ein.

Wir möchten schon jetzt zu einer weiteren Veranstalt-ung des Fachbereichs Global im Frühjahr 2021 ein-laden. Herzliche Grüße, Miriam, Fachbereich Global

Einladung zum Fachtag - pdf

 

NaturFreunde Global Webseite

Die Ausbildung zur Stärkenberater*in

 

Wir bieten die Gelegenheit, sich qualifiziert zu Grundlagen der systemischen Beratung fortzubilden.

Durch die momentanen Einschränkungen haben wir ersatzweise für euch folgende Veranstaltungen organi-siert (bitte meldet euch vorher bei Nico Schmidt an)

 

Termine:

 

30.11.2020 | 19:30 – 21:30 | NaturFreund*innen im Gespräch:

Fusion zweier Ortsgruppen.

Eine Zukunftschance? |

Roland Moosbrugger-OG Stuttgart | Anmeldungslink

 

08.12.2020 | 19:30-21:30 | Die Wegbereiter des modernen Zionismus | Oliver Vrankovic

 

09.12.2020 | 19:30-20:30 | Zoom-Webmeeting Training – Erste Schritte | Nico Schmidt | Anmeldungslink

 

15.12.2020 | 18:00-20:00 | Umgang mit Verschwörungsideologien im Verein und persönlichen Umfeld | mobirex | Infos und Link folgen

 

22.02.2020 NaturFreund*innen im Gespräch: NFJW im Sturm & Drang | Werner Schmidt | Infos und Link folgen

 

Nähere Infos dazu bei der Stärkenberatung
Nico Schmidt (Mo, Do & Fr | 9:00 - 16:00 Uhr)
0711-42070388 im Stärkenbüro in Stuttgart

News von der Jugendarbeit

 

♦  Zuschüsse für die Kinder- und Jugendarbeit

Möchtet ihr für eure Ortsgruppe Zuschüsse für die Kinder- und Jugendarbeit aus dem Landesjugendplan 2021 beantragen? Am Dienstag, den 15.12.2020 findet von 19.00-20.30 Uhr das Webinar „Zuschüsse beantragen 2021“ statt.

Wer mitmachen möchte, bitte bis zum 07.12.2020 unter info@naturfreundejugend-baden.de anmelden.

 

♦  Jahresprogramm 2021
Wir sind fleißig dabei, unser Jahresprogramm 2021 fertig zu stellen und werden im Dezember soweit sein.

Das Programm wird dieses Jahr nicht gedruckt werden, sondern nur online auf unserer Homepage www.naturfreundejugend-baden.de als .pdf abrufbar sein.

3 Dinge, die Du jetzt für mehr Artenvielfalt tun kannst 🌻

 

Jetzt schon an später denken:

Jetzt ist die richtige Zeit,

um auf dem Balkon oder im     Garten Blumenzwiebeln fürs Frühjahr zu pflanzen.

☼  Nutzt die Phase des Lockdowns und den Zeitgewinn,

den geschlossene Freizeiteinrichtungen

 notgedrungen mit sich bringen und kauft bewusst ein. Die Wochenmärkte haben geöffnet, sind sicher. Genauso die viele tollen Hofläden im Ländle.

Mit wenig individuellem Handeln kann man die eigene Artenvielfalts- und Klimabilanz so verbessern wie mit dem Kauf von regionalen Öko-Lebens-

mitteln. Den Bio-Bauern schützen die Artenvielfalt

und pflegen die Kulturlandschaft.

Hier und hier gibt es Übersichten

 ☼ Oder, wenn ihr aktiver werden wollt: In vielen

baden-württembergischen Regionen gibt es tolle

Streuobstflächen. Das sind für die Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten die wertvollsten Biotope.

Das Problem: Viele Flächen verkommen, weil sich zu

 wenige Menschen um die Streuobstbäume kümmern. Deswegen gibt es in einigen Gegenden  die Möglichkeit, von der Gemeinde kleine Stückles mit nur ganz wenigen Bäumen zu mieten. So kann man die Bäume pflegen, erhält die Kultur- und Biotoplandschaft – und wird im nächsten Herbst mit

reichem Obst belohnt.

Wenn Ihr Ideen habt, wie sich Artenschutz und Agrarwende im Ländle weiter voranbringen lassen und wir Politik und Landwirtschaft weiter ermuntern können, in Sachen Artenschutz aktiv zu bleiben: Meldet Euch gerne bei uns.

 

Gesamter Text in voller Länge und Spendenaufruf

Ehrenamtswoche am Bodensee

 

Hiermit möchten wir euch

vom 08. - 14. Feb 2021

gerne nach Markelfingen zur Ehrenamtswoche in unserem Naturfreundehaus am wunderschönen Bodensee einladen.


Es wird einmal wieder fleißig gestrichen, repariert, gewerkelt und modernisiert. Wer bei den letzten Malen schon mit dabei war weiß, dass neben der Arbeit, die Freude und Gemeinschaft dabei nicht zu kurz kommt. Während in der ersten Wochenhälfte gearbeitet wird, könnt ihr euch in der zweiten Wochenhälfte zurücklehnen und das gemeinsame Werk bewundern.


Unser Haus bleibt während der Ehrenamtswoche für die Öffentlichkeit geschlossen und Ihr dürft exklusiv und kostenfrei bei uns residieren.

Die Verpflegung geht natürlich auf uns. Ihr müsst also lediglich für eure Anreise und eure alkoholischen Getränke aufkommen.
Wir freuen uns über jede helfende Hand und finden für jeden, der motiviert ist etwas beizutragen, eine passende Aufgabe.


Wir freuen uns, wenn so viele von euch wie möglich mitmachen möchten – also teilt die Info ruhig fleißig mit anderen Mitgliedern!
Falls ihr Fragen haben solltet oder euch anmelden möchtet könnt ihr euch gerne bei uns melden.
Euer Naturfreundehaus-Bodensee Team
info@naturfreundehaus-bodensee.de
Tel: 07732 823770

Gedanken für eine bessere Welt

 

Volker Ebendt, ehemaliger Landesvorsitzender, hat sich in der Corona-Zeit viele Gedanken zu unserer Welt und unseren Umgang mit derselben Gedanken gemacht und diese auch zu Papier gebracht.
Hier seht Ihr die Ergebnisse, er hat diese in fünf Broschüren zusammengefasst, die ihr in Eurer Ortsgrupen-Arbeit verwenden könnt.
Folgende Hefte sind bereits entstanden zu unter-schiedlichsten Themen,
„Gedanken für eine bessere Welt“
„Wir sind dran - Gedanken zum Club of Rome“
- wie wir unser Leben verändern müssen, damit wir auch weiterhin eine lebenswerte Zukunft haben,
„Das macht kein Schwein wirklich glücklich“
- Tierhaltung bei uns
„Wälder – die grünen Lungen unserer Erde“
"Für eine lebenswerte Zukunft"
Diese Broschüren sind bei uns
in der Geschäftsstelle erhältlich und können bei uns gegen Spenden ange-fordert werden.

Die wesentlichen Änderungen in der Corona-VO BW

 

Virtuelle Reise in die Landschaft des Jahres Senegal/Gambia

 

Im Rahmen des internationalen Naturfreundetreffens in Janjanbureh (Gambia) im Januar 2020 wurde nicht nur das

125-jährige Jubiläum der Naturfreunde-Bewegung feierlich begangen, sondern es wurden auch zwei erfolgreiche Jahre „Landschaft des Jahres Senegal/Gambia“ gefeiert. Anschließend an die Feierlichkeiten fand eine zweiwöchige Reise zu den wichtigsten Schauplätzen und Partnern der Landschaft des Jahres statt, über die in verschiedenen Medien der NFI regelmäßig berichtet wurde.

Es wurde von vielen Seiten der Wunsch geäußert, dass die NFI auch 2021 eine solche Tour veranstalten möge, was nun auf Grund der Covid-19-Pandemie bedauerlicherweise nicht möglich ist. Wir möchten daher allen Interessierten anbieten, sich vom 20.1.bis zum 03.2.2021 einer virtuellen Reise durch die Landschaft des Jahres anzuschließen.

  • Täglich Reiseinformationen via E-Mail
  • Teilnahme an der Reise ist kostenlos
  • Spenden an die Naturfreunden Senegal für z.B.
    die Pflanzung von fünf Obstbäumen wären 
    schön, sind aber völlig freiwillig
  • 25 Jahre Kooperation NFI – ASAN
  • Fokus auf Begegnungen mit der Bevölkerung, 
    Kultur und Natur
  • Wir würden uns über euer Interesse freuen.
    Mit naturfreundlichen Grüßen,
    Ingeborg Pint
    Afrikareferentin NFI

 

Weiterlesen und Infos erhalten

Feier zum Tag der Deutschen Einheit bei den

Rastatter NaturFreunden

 

Eine besondere Feier zum Tag der Deutschen Einheit begingen die NaturFreunde am

9. Oktober 2020.

Unter dem Titel "30 Jahre Deutsche Einheit - was wissen Westdeutsche vom Leben Ostdeutscher? Zeit für Fragen, zum Zuhören und biografische Erlebnisse" trafen sich eine handvoll Naturfreunde mit zwei Familien, die einen Teil ihrer Kindheit noch in der DDR erlebt hatten. Das Datum 9. Oktober wurde gewählt, um die Bedeutung der friedlichen Revolution, für die die Montagsdemonstrationen am 9. Oktober1989 stehen und die dem rein formalen Akt des Beitritts am 3. Oktober 1990 vorangegangen war, zu würdigen.
 Lest hier die
Pressemitteilung und den Artikel dazu

       ♥ Vreni Hirt wurde

              85 Jahre ♥
D
ie NaturFreunde                   gratulieren 

 

Sie wurde am 6.11.1935 im Untereck in Lörrach geboren,

in einer sozialdemokratischen Familie.

Mit 12 trat sie in die Kindergruppe der NaturFreunde ein,war später Kassiererin, dann 25 Jahre im Vorstand.

Sie baute zusammen mit ihrem Mann verantwortlich das NFH "Gersbacher Hörnle" zu einem Schmuckstück aus und erbaute das Vereinsheim "Am Gleis" in Lörrach zusammen mit vielen MItarbeitern.

 

Viele Jahre hat Vreni Reisen für die in über 80 Länder für NaturFreundegruppen geführt.
Dabei war die alte Seidenstrasse, die Südsee, China, Nepal, Fidschi, Neuseeland, der Indische Himalaya und andere mehr, gekrönt von einem Besuch beim Dalai Lama. Sie bestieg Berge wie den Kilimanscharo, den Olymp, den Machu Picchu ,wandderte 18 Jahre in den Dolomiten und auf vielen Klettersteigen in der Schweiz.

 

Den Vorstand der Ortsgruppe Lörrach übergab sie mit 600 Mitgliedern und zwei schuldenfreien Häusern an die jüngere Generation.

 Für Ihre Arbeit erhielt sie das Bundesverdienstkreuz und die Heinrich-Coblenz-Medaille der NaturFreunde Baden.

Für die SPD war Vreni 34 Jahre im Gemeinderat in Lörrach, dabei im Aufsichtsrat der Städt. Wohnbau und 12 Jahr im Ortschaftsrat in Hauingen.Dafür bekam sie mit besonderem Stolz die Willy-Brandt-Medaille der SPD.

 

Heute macht Vreni noch kleinere Unternehmungen mit den NaturFreunden. das große Geburtstagsfest musste wegen Corona verschoben werden und soll 2021 nachgeholt werden.

 

Vreni, von uns allen alles Gute, hab noch viele schöne Tage und Erlebnisse mit den NaturFreunden und immer ein besonders frohes "Berg frei" allzeit für dich!

 

Button

Resolution des Deutschen Wanderverbandes
Wanderwege sichern

 

Der Deutsche Wanderverband fordert mehr Schutz für die Wanderinfrastruktur in Deutschland.
Sie sei hinsichtlich Klimaschutz sowie Biologischer Vielfalt sehr wertvoll und habe sich während der Corona-Pandemie einmal mehr als essenziell für die psychische und physische Gesundheit des Menschen erwiesen. Entsprechend sollten politische Entscheidungsträger*innen in Bund, Ländern und Kommunen Maßnahmen zum Schutz dieser Infrastruktur ergreifen, heißt es in einer vergangenen Freitag beschlossenen Resolution.

 

Hier der ganze Text

Mitgliederversammlungen von Vereinen und    schriftliche Abstimmungen
in Zeiten der Corona-Pandemie

 

Mitglie­der­ver­samm­lun­gen, Abstim­mun­gen und Wahlen sind derzeit nur mit Einschrän­kun­gen möglich.
Der Gesetz­ge­ber hat deshalb mit § 5 COVInsAG die Möglich­keit eröffnet, Mitglie­der­ver­samm­lun­gen vir­tu­ell und Abstim­mun­gen schrift­lich durch­zu­füh­ren.
Hier erfahren Sie, was dabei zu beachten ist und wie eine ­schrift­li­che Abstimmung durch­ge­führt werden kann. Die Vor­ge­hens­weise orientiert sich an den Brief­wah­len bei Ge­mein­de­rats-, Landtags- und Bundes­tags­wah­len.

Grund­sätz­lich gelten für die Durch­füh­rung der Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen, Abstim­mun­gen und Wahlen die Regeln, die in der Satzung verankert sind.

Dabei können auch wir im Büro des LV Badens Euch gerne beraten.

Quelle: Internetauftritt der Stadt Karlsruhe

 

Der ganze lange Text hier

Das neue Natursport-Ausbildungsprogramm 2021

 

 

Mehr als 100 Aus- und Fortbildungstermine stellt das neue Natursport-Ausbildungsprogramm 2021 der NaturFreunde vor. Das Lehrgangsangebot wird tagesaktuell an die Corona-Lage angepasst und richtet sich an alle aktiven Natursportler*innen,

die sich weiterbilden und/oder ihre Begeisterung für den Natursport an andere weitergeben wollen – sei es im Bergsport, Schneesport, Kanusport oder beim Wandern.

Den Download findet ihr HIER

 

Das Gold aus den Äpfeln in flüssiger Form

 

Bereits 1994 hat die Stadt Karlsruhe den Natur-Freunden Durlach mehrere Streuobstwiesen zur Betreuung und Pflege übertragen.

Sie befinden sich gegenüber dem Rückhaltebecken an der B3 zwischen Durlach und Wolfartsweier am Geigersberg im Gewann "Im Rappeigen" und waren ursprünglich total verwildert. Neben alten Äpfel- und Birnenbäumen sind dort auch Kirschen-, Zwetschgen-, Quitten und Nussbäume vorhanden. Wer die Durlacher NaturFreunde kennt, der weiß, dass es dort inzwischen anders aussieht.

 

Den ganzen Bericht gibt es HIER

NaturFreundeGeschichte - Online-Zeitung

 

 

Dieter Gross Naturfreund und studierter Historiker, bringt seit ein paar Jahren mindestens 2 x im Jahr eine sehr lesenswerte Online Zeitschrift heraus. Die Zeitschrift findet man unter dem Titel „Naturfreunde-Geschichte“ hier. In der Ausgabe April 2020 hat z.Bsp. Werner Kästle von der OG Freiburg einen sehr interessanten Artikel zum Thema „ 70 Jahre Oberrheinische Naturfreunde Internationale“ geschrieben. In der neuesten Ausgabe die gerade eben erschienen ist steht ein Artikel zur Geschichte der Fotografie bei den Naturfreunden drin, aber auch das Thema „Jugend wandert“ wird in einem Artikel dargestellt. Es lohnt sich immer mal wieder auf diese Seiten zu schauen. Dieter ist sehr froh, wenn aus den anderen LV schriftliche Beiträge kommen, die für andere interessant sein könnten. Berg frei, Euer Michael Kober

Zitat aus der Webseite:

Wir unterscheiden Fachaufsätze zur Forschung, historische Überblicksartikel, um diese Forschung anzuregen, regionale Geschichten der Naturfreunde, Publikation neuer Quellen sowie Rezensionen zu aktueller Forschung.

Wir laden Naturfreunde und historisch Interessierte ein, uns dabei zu unterstützen. Wer zu diesem Projekt beitragen will, schickt bitte eine Zusammenfassung (max. 300 Wörter) an die Herausgeber.

 

Der Eichenprozessions-Spinner

 

Jährliches Umwelttreffen lädt Experten zu
Eichenprozessionsspinner (EPS) ein

Der EPS war letztes Jahr im Fokus von Berichterstat-tungen über Hautreizungen, bis hin zu fast schon dramatischen Artikeln über eine Gefährdung der Bevölkerung.
Bisher wurden der EPS entweder in gezielten Aktionen bekämpft, vor allem in unmittelbarer Nähe von Siedlungen, oder auch großflächig aus der Luft.
Letztere Maßnahme wirft viele Fragen in Bezug auf Schädigung aller im Bereich der Bekämpfung aus der Luft lebenden Insektenlarven, -maden und -raupen auf.
Wir NaturFreunde wissen bisher zu wenig über das Thema Bescheid und wollen unsere Fragen beim jährlichen Umwelttreffen im Mai mit Experten klären.
Es wird danach ein Positionspapier erstellt und damit gezielt und fundiert über den EPS informiert.
Gleichzeitig wollen wir klar stellen, dass es in Baden-Württemberg nur eine Art behaarter Raupen gibt, die Menschen beeinträchtigen kann, eben die des EPS. Alle anderen Raupen sind harmlos und verdienen unsere Schonung. Thomas Jungbluth NF LV-WÜ

 

 

TERMINE:

26.11.2020     LVB: Der Landesvorstand geht online - 19.00h

                       Weitere Termine: Jeden Monat am letzten Donnerstag
                       28.Jan.2021 19:00 | 25.Feb.2021 um 19:00h
                       25.Mär.2021 19:00 | 29.Apr.2021 um 19:00h

02.12.2020     GLO: „Klimagerechtigkeit heißt Solidarität!“ |

                        18:30 Uhr

08.12.2020     STB: Die Wegbereiter des modernen Zionismus |

                        O. Vrankovic | 19:30-21:30h

09.12.2020     STB: Zoom-Webmeeting Training – Erste Schritte |

                        Nico Schmidt | 19:30-20:30h
15.12.2020     STB:
Verschwörungsideologien im Verein und                         persönlichen Umfeld | mobirex | 18:00-20:00h

31.01.2021     Themenwanderung "Neuland" mit Cinzia

20.1.bis 03.2.2021   NFI: Virtuelle Reise durch die Landschaft

                          des Jahres.              

08.-14. Feb 2021   LVB: Ehrenamtswoche im NF Bodensee

22.02.2021     NaturFreund*innen im Gespräch:

                        NFJW im Sturm & Drang |
                        Werner Schmidt

15.12.2020     JG: Webinar „Zuschüsse beantragen| 19.00-20.30 Uhr

27.-28.02.21   Landeskinder- und jugendkonferenz
9.-25.04.2021 BV: Aktionstage „NaturFreunde für den Frieden“ Auftatkt für Friedenswanderung

Mai 2021         LVWÜ: Jährliches Umwelttreffen der NF Wü,

                         Thema Eichenproz.spinner
1.-19.09.2021 Aktionstage „Unsere Chance für einen neuen

                         sozial-ökologischen Gesellschaftsvertrag“

 

LVB = Landesverband Baden | GLO = Global |

STB = Stärkenberatung | JG = Jugend | BV = Bundesverband | NFI = NaturFreunde International | NFWÜ = LV Württemberg

 

 

NaturFreunde Baden | Alte Weingartener Str. 37 | 76227 Karlsruhe | 0721-40 50 96
www.naturfreunde-baden.de | info@naturfreunde-baden.de

 

 


 

 

 

 

 

 

© 2020 NaturFreunde LV Baden